15. Juli 2020
E-Sport Tastaturen
Grundlagen

E-Sport Gaming Tastaturen

Wo ist der Unterschied zwischen Gaming Tastaturen und Standard Tastaturen?

Die meisten Standard-Tastaturen sind sogenannte Rubberdome-Tastaturen. (Rubber = Gummi / Dome = Kuppel). Diese Tastaturen bestehen aus einer Kontaktplatine, auf der eine Gummimatte mit Erhöhungen liegt. Diese Erhöhungen sind die sogenannten Domes, auf den Domes stecken die Tasten.

Wenn man nun eine Taste herunterdrückt, drückt diese ein leitendes Gummistück in dem Dome auf die Platine. In dem Moment, in dem das Gummistück die Platine berührt, schließt es den Schaltkreis und der Computer registriert die Nutzung der Taste.

Dadurch ergibt sich schon der Erste Nachteil für Gaming-Tastaturen. Bei vielen Spielen benötigt man eine sehr hohe Frequenz des Tastendrückens, wenn nun jede Taste bis zum Anschlag gedrückt werden muss, bremst das den Spieler aus.

Es werden nur 3 Tasten gleichzeitig erkannt

Der nächste Nachteil einer Rubberdome-Tastatur ist ihre Beschränkung auf maximal 3 gleichzeitige Tastenanschläge. Also die Kombination Strg + Alt und Entf geht auf jeder Rubberdome-Tastatur, aber wenn ihr mehrere Tasten in einem Spiel gleichzeitig nutzen möchtet, werden diese nicht erkannt. Den Grund dafür erkläre ich euch in dem Abschnitt Anti-Ghosting und Rollover ausführlich.

Die Rubberdome Technik wurde eingeführt, um Kosten zu sparen und günstige Tastaturen anzubieten. Dies hat einen weiteren Nachteil, die Lebensdauer gegenüber einer Tastatur mit mechanischen Anschlägen liegt nur bei ca. 5 Millionen Tastenanschlägen. Bei mechanischen Tastaturen kann dies bis zu 70 Millionen Anschläge betragen.

Anti-Ghosting und Rollover

Ghosting ist ein Problem, dass der Computer nicht erkennen kann, welche Taste ein Benutzer auf seiner Tastatur drückt. Durch das Drücken von drei Tasten auf der Tastatur, erkennt der Computer eine 4 Taste, die sogenannte Geister-Taste. Aber wie kommt das?

In der Vergangenheit war jede Taste an einer Tastatur mit einem Draht befestigt, dadurch war eine Zuordnung des Tastendrucks einwandfrei möglich. Heute sind die Tasten aus Kostengründen zu einem Raster verdrahtet.

Als Beispiel dient uns der Nummern-Block. Die Zahlen 1 bis 9 sind nur noch mit 6 Drähten verbunden. Dabei sind drei Drähte horizontal und drei Drähte vertikal angebracht.

 | | |
-7-8-9
 | | |
-4-5-6
 | | |
-1-2-3

Wenn ich die Taste 7 drücke, sendet die linke Spalte, sowie die obere Zeile ein Signal an den Computer. Drücke ich zusätzlich noch die Taste 8, sendet die obere Zeile, die linke Spalte und zusätzlich die mittlere Spalte ein Signal an den Computer. Dadurch ist eindeutig zu erkennen, dass ich die Tasten 7 und 8 drücke.

Wenn ich nun allerdings noch zusätzlich die Taste 4 drücke, ist es für den Computer, nicht mehr eindeutig welche Taste ich aktuell drücke. Dadurch das die linke und die mittlere Spalte ein Signal senden und nun zusätzlich zur oberen Zeile, auch die mittlere Zeile ein Signal sendet, drücke ich für den Computer die Tasten 4, 5, 7 und 8. Dieses Phänomen nennt man Ghosting. Die Taste 5 ist in unserem Fall die Geistertaste.

Um dieses Problem zu verhindern wurde die Anti-Ghosting Funktion eingeführt.

Rollover

In unserem Fall kann die Tastatur 3 Tasten gleichzeitig erkennen, dies nennt man 3-Rollover. Rollover wird bei Tastaturen genutzt, um die Anzahl der gleichzeitig erkennbaren Tasten zu bezeichnen. Der Standard heutzutage liegt bei einem 3-Rollover. Je höher die Rollover-Anzahl, umso teurer sind die Tastaturen.

Es gibt auch mechanischen Tastaturen, bei denen alle Tasten zeitgleich genutzt werden können, dies nennt man dann N-Rollover oder N-Key-Rollover.

Gaming Tastatur Rollover
Rollover Angabe auf der Razer Webseite Bildquelle: © 2020 Razer Inc.

Mechanische Tastaturen

Der größte Unterschied zu einer Rubberdome-Tastatur ist der Tastenanschlag. Unter jeder Taste einer mechanischen Tastatur ist eine eigene Konstruktion mit einem Schalter (Switch) und einer Feder verbaut. Die Feder sorgt dafür das die Taste nach dem Auslösen wieder nach oben gedrückt wird.

Das Auslösen des Kontaktes kann entweder mechanisch oder optisch erfolgen. Der Anschlagsweg kann durch bestimmte Konstruktion der Hersteller massiv verkürzt werden. Somit reicht es bei manchen mechanischen Tastaturen, die Taste minimal herunterzudrücken, um sie auszulösen.

Der Widerstand des Tastendruckes und die Lautstärke des Tastenanschlags kann durch den Hersteller beeinflusst werden. Meist bieten die Hersteller verschiedene Farben der Switches an, diese stehen für unterschiedliche Setups.

E-Sport Tastaturen

Switch Farben

Bei Razer gibt es zum Beispiel Switches in Grün, Orange und Gelb. Grün steht für einen spürbaren Widerstand und ein hörbares Klicken. Orange steht für einen spürbaren Widerstand ohne ein hörbares Klicken und Gelb steht für einen leisen Switch mit einem sehr kurzen und schnellen Auslöseweg von 1,2 mm.

Bei Roccat gibt es einen roten Switch (Linear Switch) mit einem Auslöseweg von 1,4 mm und einen goldenen Switch (Tactile Switch) die einen Auslöseweg von 1,8 mm haben.

Dadurch das die Mechanik der Tasten seitlich einer Taste verbaut sein kann, bauen die Gaming-Tastatur Hersteller sehr gerne RGB-Beleuchtung in die Tastaturen ein.

Lebensdauer und RGB-Beleuchtung

Die Lebensdauer der mechanischen Tastaturen liegt je nach verbauten Switchen bei ca. 50 bis 70 Millionen Tastenanschlägen. Durch die Bauart der Switches können die Tastatur-Hersteller auch weitere technischen Spielereien einbauen, wie zum Beispiel eine RGB-Beleuchtung, die sich je Taste einstellen lässt. Dadurch können nur für das aktuelle Spiel relevante Tasten andersfarbig beleuchtet werden.

Ein weiterer Vorteil sind Makrotasten, da diese aber ein reines Software-Gimmick sind und eigentlich genauso bei Rubberdome-Tastaturen funktionieren würden, lasse ich diesen Punkt außen vor.

E-Sport Tastaturen

Fazit

Die Rubberdome Tastaturen findet man wegen ihrer günstigen Preise weiterhin in den Elektronikläden, aber im E-Sport haben sich in den letzten Jahren die mechanischen Tastaturen durchgesetzt. Gerade die kurzen Anschläge, das haptische Signal und die lange Lebensdauer machen den Vorteil aus. Ich kaufe mir ebenfalls lieber eine vernünftige mechanische Tastatur, als mehrere günstige Rubberdomes.

Ähnliche Beiträge

Welche E-Sport-Tastaturen sind aktuell auf dem Markt?

Stroebi

Hinterlasse einen Kommentar